Quallen-Kostüm DIY – Klebeband, Cellophan und gepolsterte Umschläge kaufen

DIY-Quallen-Kostüm für Kinder

Schon bald steht wieder Halloween vor der Tür. Wenn die Verkleidung Ihres Kindes dieses Jahr nicht schon wieder ein Gespenst oder ein Pirat sein soll, dann habe ich einen Vorschlag für Sie: ein Quallen-Kostüm. Das ist nicht nur unglaublich süß, sondern auch kinderleicht. Folgen Sie nur meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Materialien:

  • Zweiteiler in einer Farbe Ihrer Wahl (wird nicht verklebt oder zerschnitten, sondern ergänzt lediglich das Kostüm)
  • Weißer Regenschirm
  • Luftpolsterfolie (groß und klein)
  • Irisierendes Cellophan (normale Klarsichtfolie ist zu dünn)
  • Durchsichtiges Klebeband
  • Weißes Klebeband
  • Heißluftpistole (oder Sekundenkleber, je nachdem, womit Sie sich wohler fühlen)
  • Schere

Upcycling Idee: Haben Sie noch luftgepolsterte Briefumschläge oder eine Versandtasche von Ihrer letzten Warensendung?

Für das Quallen-Kostüm wird viel Luftpolsterfolie gebraucht. Sie müssen dafür nicht extra neue kaufen, sondern können ressourcenschonend die Folie aus einer Versandtasche oder einem Luftpolsterumschlag (von z. B. Deutsche Post / DHL) entfernen. Es lohnt sich generell für eine Vielzahl von Kostüme alte Versand Verpackung und Briefumschläge zu behalten.

Anleitung für die Tentakel:

luftpolsterkuvert
  1. An erster Stelle kümmern wir uns um die acht langen Tentakel. Der Versandtasche als auch gepolsterter Umschlag können Sie dazu die Luftpolsterfolie mit den großen Polstern mit Schere und Hand entnehmen. Nun zerteilen Sie diese in gleich große Stücke. Diese sollten zwischen 8 – 10 cm breit sein. Die Länge darf variieren, sollte aber mindestens 60 cm betragen. Achten Sie dabei darauf, dass die Tentakel nicht länger als Ihr Kind sind, sodass diese nicht zur Stolperfalle werden.
    Tipp: Wenn Ihre Folie nicht lang genug ist, dann kleben sie einfach zwei oder drei Streifen mit durchsichtigem Klebeband aneinander.
  2. Fahren wir mit den kurzen Tentakeln fort. Zerschneiden Sie die Luftpolsterfolie mit den kleinen Polstern in 16 Streifen mit einer Länge von 55 cm und einer Breite von 12 cm. Schneiden Sie nun diese Streifen von beiden Seiten her in einem regelmäßigen Abstand ein. Die Luftpolsterfolie sollte damit die Illusion eines Tentakels erwecken.
    Achtung: Lassen Sie in der Mitte genügend Platz, um die Tentakel später der Länge nach aufzukleben. Wenn die Mitte ohne Einschnitte nicht breit genug ist, erschwert Ihnen das die Arbeit nur unnötig.
  3. Um die Tentakel noch schöner zu gestalten, nehmen wir nun das Cellophan dazu. Diese Folie schneiden Sie in 8 Streifen derselben Länge wie in Schritt 2 zu. Dann werden diese zwischen je zwei Streifen der kurzen Luftpolsterfolie-Tentakel gepackt, sodass wir nun im Ganzen 8 solcher Luftpolster-Cellophan-Sandwiches haben.
  4. Jetzt wird zusammengeklebt: Die Luftpolster-Cellophan-Sandwiches werden der Länge nach mit der Heißluftpistole (oder Sekundenkleber, dies macht keinen Unterschied) aufeinander geklebt. Am einfachsten funktioniert das, wenn Sie in der Mitte des Cellophan-Streifens den Leim auftragen und danach einen Luftpolsterstreifen mittig daran befestigen. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis Sie 8 gleiche Tentakel aus Luftpolster und Cellophan vor sich liegen haben.
    Tipp: Wenn Sie den Tentakel-Effekt verstärken wollen, dann verdrehen Sie die einzelnen Stücke der Länge nach. Was auf den ersten Blick chaotisch erscheinen mag, perfektioniert diese Nachahmung der Natur.
  5. Bevor wir die Tentakel dann am Schirm anbringen, kleben wir alle Metall-Stängelchen mit weißem Klebeband ab, sodass der Schirm einheitlich Weiß wird.

Anmerkung: Natürlich können Sie auch einen Schirm einer anderen Farbe nehmen. Hauptsache ist, dass am Schluss alles zueinander passt. Mein Tipp: rosa oder hellblau eignen sich ebenfalls perfekt für eine Qualle und ergänzen das irisierende Cellophan ganz natürlich.

  1. Zum Schluss befestigen Sie dann die kurzen Tentakel mit Klebeband je an den unteren Kanten des aufgespannten Schirms. Die langen Tentakel werden am unteren Teil der Speichen befestigt, ebenfalls mit Klebeband. Ihr Kunstwerk ist fertiggestellt!

Anmerkung: Wenn Sie mit den Tentakellängen oder der Anzahl noch unzufrieden sind, dann können Sie an dieser Stelle auch nach Lust und Laune noch Streifen kürzen oder ergänzen.

Wenn Ihr Kind nun in einen einfarbigen Zweiteiler schlüpft und den aufgespannten Quallen-Schirm in der Hand hält, ist die Illusion einer Qualle perfekt. Ich hoffe, Ihre Mühen haben sich gelohnt und das Lächeln Ihres Kindes strahlt sie nun durch die Tentakel hindurch an.

Viel Spaß damit,

Ihre Aleksandra.

(Visited 406 times, 1 visits today)

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.