Verkleiden ohne die eigene Gesundheit zu gefährden

So funktioniert’s:

Wahrscheinlich liebst du es genauso wie ich, dich zu verkleiden, für einige Stunden in eine komplett andere Rolle zu schlüpfen und dabei eine perfekte Illusion zu erschaffen. Vor allem im Karneval gehört das richtige Kostüm einfach dazu, allerdings kannst du mit einer Verkleidung beziehungsweise der falschen Schminke deiner Gesundheit schaden. Ich habe für dich die besten Gesundheitstipps zusammengefasst, wie du die richtige Verkleidung findest, ohne dass du deine Haut unnötig reizt und kleine Pickel, Juckreiz oder sogar Atembeschwerden die Folge sein können.

Auf die richtige Schminke kommt es an

Schnell einen lustigen roten Kussmund gezaubert, dramatische Augen geschminkt oder einfach nur mit einem Kajal für süße Sommersprossen gesorgt – Schminke gehört zum perfekten Kostüm einfach dazu. Was viele jedoch nicht wissen ist, wie viele schädliche Inhaltsstoffe viele Kosmetika aufweisen. Liest man sich die Zusammensetzung dieser Produkte genauer durch wundert man sich, dass diese überhaupt von irgendjemanden verwendet werden. Das Zauberwort lautet hier Naturkosmetik. Entscheide dich lieber für ein paar wenige und dafür überprüfte Produkte, die deiner Haut nicht schaden können. So hast du nämlich die Möglichkeit, deinen Look zu optimieren, ohne dass deine Gesundheit darunter leidet. Naturkosmetik zeichnet sich dadurch aus, dass ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe darin zu finden sind und sie zudem meist auf Wasserbasis hergestellt wird. Auf diese Weise wird verhindert, dass deine Haut unnötig zugekleistert wird und sie gar nicht mehr atmen kann.

Die Qual der Wahl – darauf gilt es beim Maskenkauf zu achten

Um eine einzigartige Illusion zu erschaffen und komplett in eine andere Rolle zu schlüpfen, ist das Tragen einer Maske meist unumgänglich. Aber Achtung: Diese werden im Normalfall aus einem weichen Kunststoff hergestellt, in dem sich meist sehr starke Weichmacher befinden. Bereits am Geruch einer Maske kannst du erkennen, wie viel Chemie darin zu finden ist. Ist dieser nämlich sehr stark und beißt vielleicht sogar richtig in der Nase, lass lieber die Finger davon. Wie du dir vorstellen kannst, ist es alles andere als gesund, eine solche Maske über einen längeren Zeitraum hinweg zu tragen und dabei ständig diese Dämpfe einzuatmen. Im Extremfall kann es sogar passieren, dass du nach einiger Zeit Atembeschwerden bekommst.

Mittlerweile gibt es Masken, die aus reinen Naturmaterialien hergestellt wurden und bei denen auf den Einsatz von künstlichen Weichmachern verzichtet wird. Diese sind jedoch um einiges aufwendiger in der Herstellung, weshalb sie auch teurer sind.

Eine Alternative können sonst auch noch Stoffmasken sein bzw. selbstgemachte Masken aus Pappmaché. Diese sehen zwar nicht ganz so authentisch aus, aber deine Gesundheit wird es dir danken, wenn du dich für eine Maske ohne Schadstoffe entscheidest.

Für den besonderen Kick – farbige Linsen mit Effekt

Für einen atemberaubenden Augenaufschlag mit dem ganz besonderen Wow-Effekt sorgen verkleidungsbegeisterte Menschen gerne mit sogenannten Spaßlinsen. Dabei handelt es sich um Kontaktlinsen, die in einer auffälligen Farbe gestaltet sind, ein eigenwilliges Muster aufweisen oder einfach nur mit einem Farbeffekt für Furore sorgen.

Solltest auch du mithilfe solcher Linsen alle Blicke auf dich ziehen wollen, ist es zunächst besonders wichtig, auf ausreichend Hygiene zu achten. Wasche dir also die Hände jedes Mal, wenn du mit den Linsen in Berührung kommst und achte penibel darauf, dass diese nicht verschmutzt werden.

Tust du das nicht, könnte nämlich eine Augenentzündung die Folge sein.

Des Weiteren ist es empfehlenswert, die Linsen keinesfalls zu lange zu tragen. Das liegt daran, dass durch das Einsetzen der Linsen nicht mehr ausreichend Sauerstoff an die Hornhaut deines Auges gelangen kann und diese sich somit vergrößert. Solltest du einen unangenehmen Druck in den Augen verspüren oder schlechter zu sehen beginnen, entferne die Kontaktlinsen sofort.

Kostüm mit Schadstoffen? Das muss nicht sein!

Viele Menschen achten beim Kauf ihres Kostüms ausschließlich darauf, dass dieses möglichst cool aussieht und das ist auch verständlich, allerdings sollte man dabei nicht die eigene Gesundheit komplett aus den Augen verlieren. Die verwendeten Stoffe sind nämlich sehr häufig voller Schadstoffe, die wir dann direkt auf der Haut tragen, wenn wir eine solche Verkleidung wählen. Vor allem die billige Herstellung der meisten Kostüme spielt in diesem Zusammenhang eine große und somit gefährliche Rolle für unsere Haut. So können Hautreizungen, Juckreiz, entzündete Hautstellen und allergische Reaktionen die Folge sein und das vor allem dann, wenn man in dem Kostüm zu schwitzen beginnt.

Solltest du dich aber dennoch in ein ebensolches Kostüm verliebt haben und möchtest du dieses unbedingt tragen, wasche es zuvor in der Waschmaschine durch. Auf diese Weise lösen sich zumindest einige der Schadstoffe aus dem Material und die Wahrscheinlichkeit, allergisch darauf zu reagieren kann verringert werden.

Zudem ist es ein guter Tipp, die Kostümierung nicht direkt auf der nackten Haut zu tragen und stattdessen ein Shirt beziehungsweise eine Leggings aus Baumwolle darunter anzuziehen.

Falls es für dich nicht unbedingt eine komplett neue beziehungsweise ganz spezielle Kostümierung sein muss, ist es durchaus sinnvoll, in deinem beziehungsweise dem Kleiderkasten deiner Eltern oder Großeltern nach dem ein oder anderen besonderen Stück zu suchen. So schadest du nicht nur deiner Gesundheit am wenigsten, du kannst auch noch bares Geld sparen.

Ich hoffe, meine Gesundheitstipps rund um das Thema Verkleidung helfen dir dabei, das richtige Kostüm zu finden.

Deine Aleksandra

(Visited 353 times, 1 visits today)

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.